• Home
  • Bildungsangebote
  • grüne Berufsausbildungen
  • Winzer/in

Winzer ist genau das Richtige für mich. Mich interessieren landwirtschaftliche Maschinen. Ich möchte wissen, was ich mit einem Weinstock machen muss, damit ich zum Schluss gesunde Trauben lesen kann, aus denen ein edler Wein entsteht. Ich arbeite gern körperlich und kann mir gut vorstellen, im Weinberg zu pflanzen, zu schneiden und zu ernten

Winzer ist genau das Richtige für mich. Mich interessieren landwirtschaftliche Maschinen. Ich möchte wissen, was ich mit einem Weinstock machen muss, damit ich zum Schluss gesunde Trauben lesen kann, aus denen ein edler Wein entsteht. Ich arbeite gern körperlich und kann mir gut vorstellen, im Weinberg zu pflanzen, zu schneiden und zu ernten

Winzer/in - Was macht den Beruf aus?

Als Winzer/in arbeitet man das ganze Jahr mit und in der Natur. Man führt sowohl traditionelle Arbeiten durch, wie z.B. Rebschnitt oder Traubenernte, sowie maschinelle Arbeiten mit dem Traktor, wie den Laubschnitt oder die Unterstockpflege. In unserem Beruf als Winzer/in hat man auch viel mit Menschen zu tun, sowohl bei der Weinbergsarbeit, der Arbeit im Keller und der Vermarktung der Weine. Manche Tätigkeiten basieren auf Teamarbeit und Zusammenhalt, da viele Arbeitsschritte alleine schwer zu bewältigen sind. Einer der schönsten Teile des Berufs Winzer/in ist es zu sehen, wie aus Bemühung und Liebe leckere Trauben und durch die Kellerarbeit das Endprodukt, der Wein, entsteht und ihn zu probieren.

Ausbildung

Der Beruf Winzer/in ist eine duale Ausbildung, das heißt, die meiste Zeit arbeitet man in einem selbstgewählten Betrieb und es findet begleitend theoretischer Blockunterricht an der CHS statt. In den Betrieben arbeitet man in verschiedenen Bereichen wie Weinberg, Weinkeller und Vermarktung. Dabei lernt man die Praxis kennen. Zusätzlich gibt es auch Ausbildungstreffen, bei denen man zusätzlich auf die Gesellenprüfung vorbereitet wird.

Anmeldung
Voraussetzung für den Berufsschulbesuch ist ein Ausbildungsplatz. Die Anmeldung erfolgt durch den Ausbildungsbetrieb.
Dauer
Die Berufsschule ist eine berufsbegleitende Pflichtschule. Die Berufsschulpflicht ist für Jugendliche an die jeweilige Dauer der Ausbildung gekoppelt und dauert in der Regel drei Jahre. (Ausnahmen möglich: 2 Jahre mit Fachhochschul- oder Hochschulreife oder Zweitausbildung)
Ziele
Die berufsbegleitende Berufsschulausbildung dient der Vermittlung fachlich-sozialer Kompetenzen. Durch handlungsorientierten Unterricht wird selbstständiges und eigenverantwortliches Denken und Handeln gefördert.
Unterrichtsorganisation
Der Unterricht an der Berufsschule für Winzer an der CHS ist als Blockunterricht organisiert und findet pro Ausbildungsjahr in 12 einzelnen Wochenblöcken statt.
Lernmittel & Wohnheimsplatz
Lernmittel wie Fachbücher und Verbrauchsmaterial werden vom Schulträger, dem Landkreis Heilbronn, zur Verfügung gestellt. Für Auszubildende mit weiter Anfahrt besteht die Möglichkeit während des Unterrichts einen Wohnheimplatz in Anspruch zu nehmen.
Prüfung
Die Berufsschule schließt mit der Abschlussprüfung ab. Aufgrund einer besonderen Vereinbarung wird in Baden-Württemberg die Abschlussprüfung der Berufsschule und der schriftliche Teil der Abschlussprüfung der zuständigen Regierungspräsidien gemeinsam durchgeführt. Die praktische Prüfung wird von den Prüfungsausschüssen der Regierungspräsidien abgenommen.
Chancen & Weiterbildung
Staatlich geprüfter Wirtschafter | Winzermeister | Staatlich geprüfter Techniker | Bachelor/Master Betriebsleiter oder Wissenschaftler

    Allgemeinbildender Bereich

    Deutsch
    Englisch
    Gemeinschaftskunde
    Religion

    Fachlicher Bereich

    Wirtschaftskunde
    Fachkunde
    Fachrechnen
    Praktische Fachkunde

    Wahlpflichtbereich

    Weinanalytik und Sensorik
    Datenverarbeitung

    Exkursionen

    Ergänzung des Unterrichts durch Lehrfahrten und Betriebsbesichtigungen
  • 1