Digitalisierung - Corona

Letzte Aktualisierung: Mi 25.03. 15:30     Neu: Cisco Webex-Account steht nun allen Lehrern zur Verfügung

Wir arbeiten derzeit intensiv daran technische Möglichkeiten zu finden, Unterricht in den nächsten Wochen in irgendeiner Form zu gewährleisten:

# Lernplattformen: Moodle ist seit letzter Woche für Testklassen und Testlehrer startklar. Eine Nutzung von allen/vielen Klassen der Schule wird evtl. für nach den Osterferien angestrebt (je nachdem wie lange die Schulen geschlossen bleiben). In der Übergangszeit können wir die Tauschordner der Klassen nutzen die über das SNV-Portal (Menü: Service) zugänglich sind.

Parallel dazu wird die Nutzung von Learningapps.org als Plattform voran getrieben. Learningapps läuft die letzten Zeit wieder sehr stabil nach größeren Problemen in der 1. Woche. Zugänge erhälst du von deinem Klassenlehrer/Fachlehrer

# Email: Die Klassenlehrer sollten mittlerweile alle Email-Adressen der Schüler haben (falls nicht bitte als Klasse organisieren) und werden diese strukturiert in nur von uns Lehrkräften einsehbaren Ordnern auf unseren Schulserver sammeln und den Fachlehrern zur Verfügung stellen. 

# Videochats-Apps: Die letzten 10 Tage haben bereits viele "Unterrichtsstunden" mit der Software "Cisco Webex Meeting" bei einzelnen Klassen stattgefunden. Am Smartphone heisst diese "Webex Meet". Die Software ermöglicht u.a., dass ein Lehrer seinen Bildschirm teilen kann. So kann z.B. das Whiteboard eines Tablets des Lehrers geteilt werden und Schülern als "Tafelersatz" übertragen werden. Zusätzlich hören die Schüler die Erklärungen des Lehrers, können sich melden (ja diese Funktion gibt es wirklich ;-)) und eigene Wortbeiträge leisten. Die Ton- und Bildübertragung hat bei uns bislang sehr gut funktioniert auch mit größeren Klassen, solange abgemachte Regeln eingehalten werden (z.B. Mikros der Schüler standardmäßig aus, außer wenn Sie etwas sagen wollen). 

@Schüler: Bitte installiert euch doch schon mal die App auf einem Gerät bei euch zu Hause. Bevorzugt PC oder Tablet aufgrund der Displaygröße. Es geht aber auch zur Not das Smartphone. Wenn die App auf eurem Gerät installiert ist, braucht ihr nur noch einen 9-stelligen Code von dem "Meetingraum" des jeweiligen Lehrers. Man kann sich den Raum wie ein privates Lehrerzimmer vorstellen in welchem nur ein Lehrer sitzt. Beispiel: Frau Musterfrau hat die Meetingnummer 123456789. Wenn sie mit eurer Klasse Montag 9:50 als Treffpunkt vereinbart hat, klickst du in deiner App am Montag um kurz vor 9:50 auf Meeting beitreten und gibst die Meetingnummer 123456789 ein. Fertig!

Du musst natürlich deine Kamera nicht anmachen. Es reicht wenn du den Bildschirm deines Lehrers siehst, ihn hörst und du für eigene Beiträge kurzzeitig dein Mikrofon anmachen kannst. Ein PC oder Tablet ist von Vorteil, es geht aber auch zur Not mit dem Smartphone. Auch dein Lehrer muss natürlich seine Kamera nicht unbedingt anmachen, meist reicht es vollkommen wenn man den Bildschirm deines Lehrers sieht bzw. das Whiteboard seines/ihres Tablets. Auch für die Bild- und Tonqualität ist das Ausschalten der eigenen Kamera von Schülern und auch des Lehrers während der Bildschirmübertragung sehr von Vorteil, insbesondere wenn einzelne Schüler eine eher schlechte Internetanbindung zu Hause haben.

NEU: Ab heute (Do 26.03) steht nun jedem Lehrer ein Webex-Account über unsere Schule zur Verfügung. Wenn dein Lehrer mit dir ein Online-Meeting machen möchte meldet er sich bei dir.

Erklärvideo Cisco Webex (auf Youtube)

# Homelaufwerk/Tauschordner: Es ist seit der Schließung der Schule möglich, dass alle, also Schüler und Lehrer, von zu Hause auf ihr Homelaufwerk zugreifen können (im Menü unter Service, SNV-Portal). Den gewohnten User und Passwort von den Schul-PCs eingeben und anschließend auf "Dateiablagen" klicken. Eure Lehrer werden euch aber dann noch informieren, falls diese euch Material auf diesem Wege zur Verfügung stellen werden. Ob unser Server die erhöhten Datenaufkommen meistert werden wir die nächsten Tage beobachten. Erklärvideo SNV-Portal

Die Organisation des Unterrichts wird für die meisten Klassen sicherlich noch einige Zeit in Anspruch nehmen, da niemand auf die aktuelle Situation vorbereitet war. Wir versuchen euch aber so gut es geht auf dem aktuellen Stand zu halten.